Focus Jam Weekend 2019
5. - 7. Juli 2019
in Hamburg








deutsche Version english version
Focus Jam Weekend

FOKUS JAM WEEKEND IV

05. - 07. Juli 2019 in Hamburg

Open mind. Open exploration.

Das Focus Jam Weekend
Herzlich willkommen!
6 Jams zu 6 Themen. Zum vierten Mal starten wir unsere Expeditionen in die geheimnisvolle Welt der Kontaktimprovisation, in die Tiefen dieses somatischen und psychischen Mysteriums. Durch die Fokussierung auf einzelne Teile des großen Ganzen lassen sich Grenzen finden, ausdehnen, betanzen und auflösen, Grenzen zu anderen Welten und zu sich selbst.

Offene *COSMIC JAM* am Samstagabend, 06. Juli:
– Wir heben ab! – Für alle Gäste, Freunde und Bekannte gibt es dieses Jahr die Möglichkeit an einer der Fokus Jams teilzunehmen: Dazu öffnen wir um 19:30 Uhr die Pforten und beginnen dann pünktlich um 20 Uhr. (Die Türen werden dann wieder geschlossen!) Landen werden wir gemeinsam gegen 22:30 Uhr. Bringt dazu bitte 1-3 Deko-Requisiten / Objekte / Kleidungsstücke o. ä. mit. Teilnahmebeitrag: 10-15€. Kürzlich bin ich zufällig über den Film "GRAVITY" mit Sandra Bullock und George Clooney gestoßen – vielleicht eine Vorbereitung auf die Schwerelosigkeit, Stille und Schönheit des Weltalls – und auf die Geborgenheit im Schwerkraftfeld der Erde.•*´
Infos
Start Freitag, 05. Juli 2019, 18 Uhr
Ende Sonntag, 07. Juli 2019, 18 Uhr
Ort Triade, Bernstorffstr. 117, Hamburg
Anmeldung ist eröffnet. Es gibt noch freie Plätze!
Richtwert 140€ (Abendkasse)
Teilnehmerbegrenzung: 30 Teilnehmer*innen
Übernachtung im Studio möglich
Selbstverpflegung


Foküsse  Fokuss
Die sechs Jams des Wochenendes sind verschiedenen Themen oder Mottos gewidmet. Die Themen bestimmen die Teilnehmer*innen durch Abstimmung bei der Anmeldung. Blind Jam oder Silent Jam sind bekannte Vertreter themen-fokussierter Jams. Die Liste Über diese Themen wird im Rahmen der Anmeldung von den Teilnehmer*innen abgestimmt. Es gibt aber noch viele andere Bereiche, die erforscht werden wollen. Die diesmal zur Wahl stehenden Fokusse sind → unten aufgelistet. Je nach Fokus gibt es dann eine freiere Jam mit einer kurzen thematischen Einleitung (Warm Up), räumlich oder zeitlich vorstrukturierte Jams oder einleitende Scores (Übungen), um den Raum für gemeinsame Tiefe und Intensität zu öffnen. Wenn du lieber komplett unangeleitet und frei tanzen willst, bist du wo anders besser aufgehoben. Falls du noch eigene Fokus-Ideen hast, notiere sie gern im Anmeldungsformular.

Veränderungen 2019:
· Sa Nachmittag (Jam 3) ist eine Selfcare Jam, in der du dich individuell ganz jenem widmen kannst und darfst, was du brauchst um dich zu entspannen und loszulassen: Zwischen toben und schlafen ist alles erlaubt.
· Sa Abend (Jam 4) ist eine offene Jam, das heißt auch Gäste von außen können mittanzen. Ihr Titel ist "COSMIC JAM". Mehr Infos dazu im → Zeitplan unten.


Kreise  Kreise
Zu Beginn jeder Jam gibt es einen kurzen Kreis um alle mit an Board zu nehmen, die Route abzustecken und dann gemeinsam zu loszulegen. Bitte sei pünktlich. Um eine vertraute und vertrauensvolle Gruppe wachsen zu lassen, wäre es schön, wenn du an allen Jams teilnehmen würdest. WIR WOLLEN DICH! - Auch müde oder traurig oder nicht in der 'richtigen' Verfassung. Es wird auch kleinere Kreise zum Ernten und Austauschen geben.
Morgens wird ein kontemplativer Stimm- und Singkreis angeboten mit Improvisationsraum zwischen Geräusch und Stimme... Für alle Menschen, die nicht singen können und jene, die denken, sie könnten es.

Schlafen
Wenn du im Tanzstudio übernachten willst (7€/Nacht), dann bring bitte Schlafsack und Isomatte mit. Allerdings gibt’s nur eine Dusche, 2 Toiletten und im Winter knapp 18°C.

Essen
Um Organisation und Preis schlank zu halten, werden keine Mahlzeiten gestellt. Bring gern mit, was du essen und trinken willst und teile es vielleicht mit Anderen. Im Stadtteil (St. Pauli, Sternschanze) gibt es aber auch gute und günstige Restaurants.

Aufräumen
Die gemeinsame Cleaning-Jam findet am Sonntagmittag statt.

Fokusse
Natürlich gibt es zu viele Jam-Themen, um sie alle an einem Wochenende zu erforschen. Daher wird in der Anmeldung gefragt, welche Fokusse du dir wünschst. Der Kommentar hinter den Jam-Bezeichnungen soll anreißen, worum sich die Jam dann drehen wird. Einige Fokusse brauchen eine gemeinsame Erarbeitung vorweg und können zu tiefen Erlebnissen führen. Andere Fokusse erklären sich fast von selbst und bedürfen kaum einer Anleitung. Wieder andere Fokusse verlangen hohe Kopf-Konzentration und sind daher auch nur für einen kürzeren Teil einer Jam geeignet. Welche Jams letztendlich stattfinden steht erst fest, wenn sich ein Abstimmungsergebnis abzeichnet, erfahrungsgemäß erst zwei Wochen vorher. Unten im → Archiv findet sich eine kleine kurze Übersicht über die bereits abgehandelten Fokusse der letzten FJWs. Wenn du noch weitere eigene Jam-Ideen hast, schreib sie gern ins Anmeldeformular.

Zeitplan
Der vorläufige Zeitplan:
Zeitplan

Freitag, 5. Juli Samstag, 6. Juli Sonntag, 7. Juli
1000 - 1045 Stimm- & Singkreis Stimm- & Singkreis
1100 - 1300 JAM 2 JAM 5
1300 - 1530 Mittagszeit, -schläfchen Mittagszeit, -schläfchen, Aufräumen
1530 - 1800 JAM 3 (Selfcare-Jam) JAM 6, Abschlusskreis
1800 - 2000 Ankommen, ggf. Abendkasse
1900: Willkommens­kreis
Abendessenszeit
2000 - 2200 JAM 1 JAM 4 (offen*)

*Die offene Jam wird eine
*COSMIC JAM*
, offen für alle Gäste, Freunde und Bekannte:
Ankommen: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr (pünktlich, closed doors!)
Mitzubringen: 1-3 Deko-Requisiten / Objekte / Kleidungsstücke o. ä.
Teilnahmebeitrag: 10-15€

Kontakt

Schreib mir gern eine Mail an tilman(at)existanz[Punkt]de.
Infos zu mir gibts auf existanz.de

Anmeldung abgeschlossen
Archiv

Welche Jams fanden wann statt?

FOCUS JAM WEEKEND IV (05.-07.07.2019)

Swarm. Was macht den Schwarm zum Schwarm? Was geben wir darin auf, was gewinnen wir?
Poetry. Welche Wirkung hat Poesie auf den Tanz?
Selfcare. Was kann ich tun, damit es mir gut geht? Und du?
Cosmic. Im Tanz begegnen sich Universen, ein Spiel von Stille, Gravitation und Trägheit.
Impossible. Was geht gar nicht? Oder doch?
Theta. Wie wirkt sich monotones Schamanentrommeln auf den Tanz aus?


FOCUS JAM WEEKEND III (20.-22.07.2018)

Meditation. Stille Sekunden und Minuten gehalten von der ganzen Gruppe, dem inneren Tanz lauschend.
Eyecontact. Ein Wechselspiel zwischen direkter und peripherer Wahrnehmung.
Sweat. Wie kommen wir anstrengungslos ins Schwitzen? Geht das?!
Evolution. Auf den bewegten Spuren des Homo sapiens sapiens.
Expression. Male deinen Tanz, schreib ihn auf.
Incubator. Ein Tanz, gelenkt: Erst eng begrenzt, dann Raum beschenkt, dann frei, frei frei.


FOCUS JAM WEEKEND II (09.-11.02.2018)

Group. Eine Gruppe, ein Tanz, eine Bewegung.
Performance. Welche Wirkung haben Zuschauer auf deine Bewegungen?
Authentic. Wo treffen sich Authentic Movement und Kontaktimprovisation?
Ocean. Wellen und Strudel, Strömungen, Fische und Seetang darin und Möwen darüber
Spokenthought. Öffne dich: Teile dein Denken und Fühlen beim Tanzen direkt mit.
Bodywork. Körperarbeit und Tanz, was unterstützt wen?
Schwein. Wahrscheinlich die erste vegane Schweinejam ever.


FOCUS JAM WEEKEND I (11.-13.08.2017)

Nonduet. Außer Duette sind alle Konstellationen erlaubt.
Slowmotion. Die Entdeckung der Langsamkeit in der Bewegung
Breathing. Lässt sich alle äußere Bewegung mit der einen elementaren inneren Bewegung des Atems verbinden?
Mystic. Eine Forschungsreise ins Land der Spiritualität, der Magie und der Energien.
NoContact. Spiel mit Nähe und Distanz, aber nicht berühren!
Blind. Ist das ein Fuß? Ist das wichtig? Ein unbekanntes Land, das sich da erstreckt in seiner Unsichtbarkeit.
Human animal. Wie würde sich der menschliche Körper bewegen, wenn er ein Tier geblieben wäre?
FJW4-Cosmic FOCUS JAM WEEKEND IV (05.-07.07.2019)

Swarm. Was macht den Schwarm zum Schwarm? Was geben wir darin auf, was gewinnen wir?
Poetry. Welche Wirkung hat Poesie auf den Tanz?
Selfcare. Was kann ich tun, damit es mir gut geht? Und du?
Cosmic. Im Tanz begegnen sich Universen, ein Spiel von Stille, Gravitation und Trägheit.
Impossible. Was geht gar nicht? Oder doch?
Theta. Wie wirkt sich monotones Schamanentrommeln auf den Tanz aus?
FJW3-Evolution FOCUS JAM WEEKEND III (20.-22.07.2018)

Meditation. Stille Sekunden und Minuten gehalten von der ganzen Gruppe, dem inneren Tanz lauschend.
Eyecontact. Ein Wechselspiel zwischen direkter und peripherer Wahrnehmung.
Sweat. Wie kommen wir anstrengungslos ins Schwitzen? Geht das?!
Evolution. Auf den bewegten Spuren des Homo sapiens sapiens.
Expression. Male deinen Tanz, schreib ihn auf.
Incubator. Ein Tanz, gelenkt: Erst eng begrenzt, dann Raum beschenkt, dann frei, frei frei.
FJW2-Ocean FOCUS JAM WEEKEND II (09.-11.02.2018)

Group. Eine Gruppe, ein Tanz, eine Bewegung.
Performance. Welche Wirkung haben Zuschauer auf deine Bewegungen?
Authentic. Wo treffen sich Authentic Movement und Kontaktimprovisation?
Ocean. Wellen und Strudel, Strömungen, Fische und Seetang darin und Möwen darüber
Spokenthought. Öffne dich: Teile dein Denken und Fühlen beim Tanzen direkt mit.
Bodywork. Körperarbeit und Tanz, was unterstützt wen?
Schwein. Wahrscheinlich die erste vegane Schweinejam ever.
FJW1-Mystic FOCUS JAM WEEKEND I (11.-13.08.2017)

Nonduet. Außer Duette sind alle Konstellationen erlaubt.
Slowmotion. Die Entdeckung der Langsamkeit in der Bewegung
Breathing. Lässt sich alle äußere Bewegung mit der einen elementaren inneren Bewegung des Atems verbinden?
Mystic. Eine Forschungsreise ins Land der Spiritualität, der Magie und der Energien.
NoContact. Spiel mit Nähe und Distanz, aber nicht berühren!
Blind. Ist das ein Fuß? Ist das wichtig? Ein unbekanntes Land, das sich da erstreckt in seiner Unsichtbarkeit.
Human animal. Wie würde sich der menschliche Körper bewegen, wenn er ein Tier geblieben wäre?